Glück im Unglück für den Führer einer 10 m langen Motoryacht. Als dieser auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse zwischen Lübz und Bobzin unterwegs ist, trifft ein Baum sein Boot. Die Pappel mit einem Durchmesser von 40 cm wurde durch einen Biber “fachmännisch” gefällt und kippte genau auf das fahrende Boot. Zum Glück entstand nur Sachschaden. Das WSA kam mit schwerem Gerät und konnte das Boot befreien und den Baum entsorgen. Der Biber konnte unerkannt entkommen.
bbmaritimBiber

Quelle: Wasserschutzpolizei Mecklenburg-Vorpommern